Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene
RSS icon Email icon Home icon
  • Programme – LibreOffice 3.5.x Update Fehler

    Geschrieben am 28. März 2012 - 10:29 Uhr falco2 2 Kommentare

    Wer das freie Office Paket benutzt und auf 3.5.0 oder 3.5.1 geupdatet hat, wird sich wundern das unter Datei > Zuletzt benutzte Dokumente – keine Dokumente auftauchen.

    Dies ist ein Bug, welcher aber ziemlich schnell behoben werden kann. Einfach die registrymodifications.xcu löschen unter /home/$USER/.config/libreoffice/3/user

    auf der Konsole mit

    rm ~/.config/libreoffice/3/user/registrymodifications.xcu


    Download Tipp – LibreOffice Vorlagen
    (konsumierst du nur oder trägst du schon etwas dazu bei?)
    Benzin-Verbrauchs-Rechner und ebaY Vergleichs-Rechner

    Print Friendly, PDF & Email
  • Programme – MP3 Player Audacious2 starten

    Geschrieben am 04. Juni 2010 - 19:37 Uhr falco2 Keine Kommentare

    Software MP3 Player gibt es unter Linux wie Sand am Meer, egal ob unter KDE (Amarok), Gnome (Banshee) oder der Konsole (mpg123).

    Mein Favorit ist allerdings Audacious2.
    Sieht ein wenig aus wie der Winamp Player unter Windows.
    Er läßt sich sogar mit 2 Modi starten.

    im normalen Modus aufrufen (Winamp Style)

    audacious2 %U

    im schlichten Modus aufrufen (große Playliste)

    audacious2 -i gtkui %U

    Print Friendly, PDF & Email
  • Grsync – wenn das BackUp länger dauert

    Geschrieben am 20. Dezember 2009 - 15:19 Uhr falco2 1 Kommentar

    BackUps sollte man nicht vernachläßigen, warum <-> weshalb ?
    Mann könnte damit Bücher füllen…

    Ich möchte hier meinen Favoriten vorstellen: Grsync – es ist die GUI für rsync.
    Dort kann man sehr schön, seine Einstellungen in den verschiedenen Rautern vornehmen.

    Interessant ist auch, daß mann den Rechner nach vollendeter Arbeit ausschalten kann. Sehr gut, wenn das BackUp sehr umfangreich ist. Dies geschieht mit dem Befehl

    shutdown -h now

    Nur leider fragt das Programm nach vollendeter Arbeit, nach dem Passwort, zum runterfahren und das natürlich, wenn man nicht mehr am Rechner sitzt !
    Der Befehl braucht nun mal root-Rechte… und nun ?

    …einfach die Datei /etc/sudoers mit sudo nano /etc/sudoers bearbeiten und dem privilegierten Nutzer (in meinem Fall ich > falco2) das herunterfahren erlauben.

    # User alias specification
    User_Alias ABSCHALTER = falco2

    # Cmnd alias specification
    Cmnd_Alias DOWN = /sbin/shutdown, /sbin/halt, /sbin/reboot

    # User privilege specification
    ABSCHALTER ALL = NOPASSWD: DOWN

    und schon könnt ihr euer BackUp starten..der Rechner erledigt den Rest !

    Print Friendly, PDF & Email
  • TuneUp für Ubuntu ? Ubuntu Tweak

    Geschrieben am 20. Oktober 2009 - 21:24 Uhr falco2 Keine Kommentare

    Ich bin zwar kein Fan von Programmen, in denen man „nur“ rumklickt – dadurch einiges am System verändert und sich hinterher freut, daß alles klappt, was man wollte.
    Weil > >> dann kann man auch bei Windows bleiben !

    Aber trotzdem habe ich mich entschieden, das Programm in meinen Blog mit aufzunehmmen, da es vor allem Einsteigern, eine große Hilfe ist, um Feintuning am System ala TuneUp für Windows, vorzunehmen.

    Ubuntu Tweak

    Das Programm ist selbst erklärend. Deswegen nur ein Titelbild 😉

    Download und Erklärung dazu, gibt es hier


    Den gleichen Ansatz verfolgt Ailurus

    TuneUp für Linux - Teil 2

    Allerding sollte man nicht wahllos im Programm rumklickern,
    da viele Einstellungen tief in das System eingreifen.
    Also >>> VORHER <<< lesen !

    Schön finde ich: Der Tip des Tages beim Programmstart !

    Print Friendly, PDF & Email