Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene
RSS icon Email icon Home icon
  • Konsole – Papierkorb oder nicht ?

    Geschrieben am 31. Mai 2010 - 16:59 Uhr falco2 2 Kommentare

    Wer auf der Konsole unterwegs ist und Dateien und Ordner mit Hilfe von rm löscht,
    der löscht sie auch wirklich ! Ja es gibt Tools zum wiederherstellen, aber weg ist jetzt erstmal weg.

    Um dies zu umgehen, ist das Tool trash-cli hilfreich.
    Installieren mit sudo apt-get install trash-cli

    Danach noch dem rm Befehl anpassen.
    Dies geschieht in der ~/.bashrc. Dort den alias neu setzen für rm mit nano ~/.bashrc

    alias rm=’trash‘

    noch ein . ~/.bashrc auf der Konsole hinterher (neu einlesen der .bashrc) und schon landen alle Dateien und Ordner die mit rm auf der Konsole gelöscht werden, im Papierkorb.

    Wo liegen jetzt die Daten ?
    Auf der Konsole liegt der Pfad des Papierkorbes unter ~/.local/share/Trash/files/

    Wie nun die ganzen Dateien auf der Konsole jetzt aus dem Papierkorb löschen,
    da der rm Befehl ja nun anders belegt ist ?
    Ganz einfach die Dateien shreddern, mit

    shred -fuv ~/.local/share/Trash/files/*

    Edit:
    mit dem Befehl empty-trash klappt das Leeren des Papierkorbes auch auf der Konsole, ohne den Umweg über shred

    Danke an brill in den Kommentaren!

    Print Friendly
     

    2 Antworten zu “Konsole – Papierkorb oder nicht ?”

    1. das paket bringt einen eigenen befehl mit, um den papierkorb zu löschen, nämlich

      empty-trash

    2. Danke für den Tipp.

      Ich hatte das Problem das es nach der alias zuweisung, mit dem Löschen auf der Konsole ja nicht mehr funktionierte wie ich wollte.

      Aber mit empty-trash klappt es 1a !

    Einen Kommentar schreiben