Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene
RSS icon Email icon Home icon
  • Konsole – Dateien öffnen, aber schnell

    Geschrieben am 17. März 2010 - 20:17 Uhr falco2 3 Kommentare

    Wer auf der Konsole unterwegs ist (im grafischen Modus) und mal auf die schnelle eine Datei, z.B. PDF Dokument, öffnen will, muss erst auf die Anwendung umschalten, danach sich zum Dokument „durchhangeln“ und dieses Dokument dann öffnen.
    Schneller geht es gleich von der Konsole aus, mit dem Befehl: see

    see Handbuch.pdf

    Dies funktioniert mit allen Anwendungen, die im System bekannt sind. z.B. ods, zip, e.t.c.

  • Bash-Shell – Scripte

    Geschrieben am 18. Januar 2010 - 19:41 Uhr falco2 Keine Kommentare

    Um komplizierte Befehle einfach auszuführen oder Bedingungen innerhalb einer Abfrage zu definieren, ist es besser sie in Scripte zu packen.
    Diese sind nichts weiter als Dateien, in denen Zeile für Zeile die Anweisungen abgearbeitet werden.

    Die Besonderheit ist, dass die Script Datei, mit der Definition des Interpreter beginnen muss. In unserem Fall wird die Bash-Shell aufgerufen, mit der Angabe:
    #!/bin/bash

    Nach dem schreiben der Scriptes, muss es noch ausführbar gemacht werden:
    chmod +x scriptname

    Jetzt kann mit ./scriptname, das Script ausgeführt werden.
    Um dies Systemweit, unter dem angemeldeten User zu tun, ist es wichtig ein Verzeichnis unter dem eigenem Home Verzeichnis anzulegen:
    cd $HOME
    mkdir scripte
    chmod 744 scripte

    Danach muss noch der Pfad zu /scripte, in die PATH Variable mit aufgenommen werden:
    nano ~/.bashrc

    und unter PATH=/……:/home/USERNAME/scripte mit anzuhängen.

    Jetzt kann ohne Angabe des Pfades oder der ./ausführbar Angabe, das Script wie ein normaler Befehl aufgerufen werden.


    aktuelles Verzeichnis nach angegebener Datei durchsuchen und zählen

    Aufruf: zaehlen_v php

    Code:

    #!/bin/bash
    # Zaehlt Dateien eines Types im aktuellen Verzeichnis
    # Eingabe mit „zaehlen_v dateityp“ Beispiel: zaehlen_v php
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    infotext1=“im aktuellen Verzeichnis“
    verzeichnis=“`pwd`“
    infotext2=“sind“
    dateityp=“`ls -l *.$1 | wc -l`x $1″
    infotext3=“Dateien vorhanden“
    echo -e $infotext1 „\033[49;1;34m$verzeichnis““\033[0m $infotext2“ „\033[49;1;31m$dateityp““\033[0m $infotext3“
    exit 0

    Funktion:
    Das aktuelle Verzeichnis wird mit ls -l und dem vorgegebenen Suchwort eingelesen und per wc -l zeilenweise gezählt. Die grafische Ausgabe erfolgt über echo -e und Farbanweisungen. Es ist darauf zu achten, daß \033[0m mit einzubinden, damit die nachfolgende Ausgabe wieder original ausgegeben wird.

    Download des Scripts - zaehlen_v (1943 Downloads)
    aktuelles Verzeichnis & alle Unterverzeichnisse nach angegebener Datei durchsuchen und zählen

    Aufruf: zaehlen_u php

    Code:

    #!/bin/bash
    # Zaehlt Dateien eines Types im Verzeichnis & alle Unterverzeichnisse
    # Eingabe mit „zaehlen_u dateityp“ Beispiel: zaehlen_u php
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    infotext1=“im aktuellen & allen Unterverzeichnisen sind“
    dateityp=“`find -type f -iname „*.$1″ | wc -l`x $1″
    infotext2=“Dateien vorhanden“
    echo -e $infotext1 „\033[49;1;31m$dateityp““\033[0m $infotext2“
    exit 0

    Funktion:
    Das aktuelle Verzeichnis und alle Unterverzeichnisse werden mit find -iname (egal ob GROß- oder kleinschreibung) und dem vorgegebenen Suchwort eingelesen und per wc -l zeilenweise gezählt. Die grafische Ausgabe erfolgt über echo -e und Farbanweisungen. Es ist darauf zu achten, daß \033[0m mit einzubinden, damit die nachfolgende Ausgabe wieder original ausgegeben wird.

    Download des Scripts - zaehlen_u (1960 Downloads)
    vorgegebene Anzahl von Ordner mit vorgegebenen Ordnernamen erstellen

    Aufruf: mkdir_e 20 falco2

    Code:

    #!/bin/bash
    # Ordner erzeugen mit Angabe des Ordnernamens
    # Eingabe erfolgt mit „mkdir_e Anzahl Ordnername“
    # es entstehen entsprechend der Anzahl, die Ordner
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    i=1
    while [ $i -le $1 ]
    do
    mkdir $2$i
    let i=$i+1
    done
    exit 0

    Funktion:
    Mit $1 wird die Anzahl und mit $2 wird der Ordnername an die Funktion im Script übergeben. Dann wird mit mkdir und mit den 2 Parametern ($1&$2), das Verzeichnis erstellt und dann wird immer 1 dazu gezählt.

    Download des Scripts - mkdir_e (1951 Downloads)
    vorgegebene Anzahl von Dateien mit vorgegebenem Dateinamen erstellen

    Aufruf: dateien_e 30 Inhalt

    Code:

    #!/bin/bash
    # Dateien erzeugen mit Angabe des Dateinamens
    # Eingabe erfolgt mit „dateien_e Anzahl Dateiname“
    # es entstehen entsprechend der Anzahl leere Dateien
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    i=1
    while [ $i -le $1 ]
    do
    touch $2$i
    let i=$i+1
    done
    exit 0

    Funktion:
    Mit $1 wird die Anzahl und mit $2 wird der Dateiname an die Funktion im Script übergeben. Dann wird mit touch und mit den 2 Parametern ($1&$2), die Datei erstellt und dann wird immer 1 dazu gezählt.

    Download des Scripts - dateien_e (1846 Downloads)
    installations Befehl abkürzen

    Aufruf: instal nmap

    Code:

    #!/bin/bash
    # installieren von Programmen
    # (Abkürzen des apt-get install Komandos)
    # Eingabe erfolgt mit „instal Programm Name“
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    sudo apt-get install $1

    Funktion:
    Mit $1 wird der Programm Name ausgelesen, der hinter dem sudo apt-get install Befehl angegeben wird.

    Download des Scripts - instal (1932 Downloads)
    externe IP auslesen

    Aufruf: wieistmeineip

    Code:

    #!/bin/bash
    # externe IP auslesen
    # Eingabe erfolgt mit „wieistmeineip“
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    wget http://www.myipaddress.com/ -q -O – | grep -Eo –color ‚\<[[:digit:]]{1,3}(\.[[:digit:]]{1,3}){3}\>‘

    Funktion:
    Mit wget http://www.myipaddress.com/ wird die externe IP auf der Webseite abgefragt und per grep in Einzelteile „zerlegt“ und angezeigt.

    Download des Scripts - wieistmeineip (1586 Downloads)
    PDF Dateien aus manpages (Handbuch) erstellen

    Aufruf: sh man_pdf.sh befehl

    Code:

    #!/bin/bash
    # PDF aus manpages (Handbuch) erstellen
    # Eingabe erfolgt mit „sh man_pdf.sh befehl“
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    ## Benötigt wird Manpages in Deutsch

    ## Debian/Ubuntu
    # sudo apt-get install manpages-de

    ## Fedora
    # sudo apt-get install man-pages-de

    ## das Programm ps2pdf installieren mit
    # sudo apt-get install ghostscript

    man -t $1 >$1.ps && ps2pdf $1.ps && rm $1.ps && see $1.pdf

    Funktion:
    mit der Angabe von man_pdf ls wird der Aufruf von man -t ls gestartet.
    ls wird an $1 übergeben und an jeder Stelle in der Datei statt $1 verwendet.
    1. ls.ps erstellen mit man -t ls
    2. PDF erstellen aus ls.ps mit ps2pdf ls.ps
    3. nicht benötigte ls.ps löschen mit rm ls.ps
    4. PDF Datei anschauen mit see ls.pdf

    Download des Scripts - manpages zu PDF (1277 Downloads)
    Prozent Anzeige beim Datei kopieren

    Aufruf: sh cp_pv.sh Name_Original Name_Kopie

    Code:

    #!/bin/bash
    # Kopiert 1 Datei von A nach B mit Fortschrittanzeige
    # Eingabe erfolgt mit “sh cp_pv.sh Name_Original Name_Kopie”
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    # sudo apt-get install pv

    pv -perbt $1 > $2
    exit 0

    Funktion:
    mit der Angabe von cp_pv Name_Original > Name_Kopie wird
    der Aufruf von pv -perbt Name_Original > Name_Kopie gestartet.
    Name_Original wird an $1 übergeben und in der Datei statt $1 verwendet.
    Name_Kopie wird an $2 übergeben und in der Datei statt $2 verwendet.
    pv wirkt mit seinen Schaltern
    -p = zeigt den Fortschrittsbalken an
    -e = zeigt die vermutliche Gesamtgröße der Datei an
    -r = zeigt die aktuelle Datenübertragungsrate an
    -b = zeigt die Menge der Daten an, so weit schon übertragen
    -t = zeigt an wie lange der Vorgang schon läuft

    Download des Scripts - Kopieren mit Anzeige (1513 Downloads)

    LibreOffice Tabellen- und Dokumentenschutz aufheben

    Aufruf: sh schutz_aufheben.sh Info_geschuetzt.ods

    Code:

    #!/bin/bash
    # Hebt den Tabellen- und Dokumentenschutz einer Calc.ods Datei auf
    # Eingabe mit „sh schutz_aufheben.sh Dokumenten_Name”
    # Beispiel: sh schutz_aufheben.sh Info_geschuetzt.ods
    # gefunden by http://blog.falco2.de

    unzip $1 content.xml >/dev/null 2>&1 && find content.xml -type f -exec sed -i ’s/table:protected=“true“/table:protected=“false“/g‘ {} \; && find content.xml -type f -exec sed -i ’s/table:structure-protected=“true“/table:structure-protected=“false“/g‘ {} \; && zip -v $1 content.xml >/dev/null 2>&1 && rm content.xml
    echo „Der Schutz von $1 wurde aufgehoben“
    exit 0

    Funktion:
    1. mit der Angabe von unzip $1 content.xml wird die content.xml aus dem Office Dokument entpackt.
    2. der Aufruf von >/dev/null 2>&1 schickt alle Meldungen ins nichts. (Ausgabe werden unterdrückt)
    3. der find Befehl sucht nach table:protected=“true“ und table:structure-protected=“true“ in der content.xml und ersetzt „true“ durch „false“ mit find content.xml -type f -exec sed -i ’s/table:protected=“true“/table:protected=“false“/g‘ {} \; && find content.xml -type f -exec sed -i ’s/table:structure-protected=“true“/table:structure-protected=“false“/g‘ {} \;
    3. mit der Angabe zip -v $1 content.xml wird die geänderte content.xml wieder in das LibreOffice Dokument zurück geschrieben.
    4. mit dem Befehl rm content.xml wird die nun überflüssige content.xml gelöscht.
    5. echo „Der Schutz von $1 wurde aufgehoben“ gibt die Info aus das hart gearbeitet wurde 🙂
    6. mit exit 0 wird das Script sauber verlassen

    Download des Scripts - schutz_aufheben (719 Downloads)
  • Befehlsübersicht

    Geschrieben am 12. Januar 2010 - 07:44 Uhr falco2 Keine Kommentare

    - kleine Sammlung für alle Fälle -

    was für eine Linux Version habe ich ?
    lsb_release -a

    was für eine Linux Kernel Version habe ich ?
    cat /proc/version

    was für einen Prozessor habe ich ?
    cat /proc/cpuinfo

    alle PNG Bilder in Unterordnern suchen
    find -iname '*.png'

    alle PNG Bilder in Unterordnern suchen & Zählen
    find -iname '*.png' | wc -l

    UUID des Laufwerkes feststellen
    ls -al /dev/disk/by-uuid/ oder auch blkid

    was ist in meinem Rechner alles drin
    lspci -vvx | more

    Daten der Netzwerkfestplatte abfragen
    smbclient -L 192.168.0.175

    Verzeichis – Benutzer neu zuordnen
    sudo chown DEIN_BENUTZERNAME /media/disk/
    sudo chmod u+rwx /media/disk

    Pakete (Programme) installieren
    sudo apt-cache search paketname = Paket suchen
    sudo apt-cache search --names-only k3b = nur k3b Paket suchen
    sudo apt-get install paketname = Paket installieren
    sudo apt-cdrom add = CD-ROM als Quelle hinzufügen
    sudo apt-get update = Quellen auffrischen – Update der /etc/apt/sources.list
    sudo apt-get upgrade = Updates einspielen

    Pakete (Programme) entfernen
    sudo apt-get remove paketname = Prog deinstallieren
    sudo apt-get remove --purge paketname = Paket inklusive Konfigurationsdateien entfernen
    sudo apt-get autoremove = nach Löschen übrig gebliebene Abhängkeiten entfernen
    sudo apt-get autoremove --purge = Konfigurationsdateien ebenfalls entfernen

    USB Stick formatieren (FAT 32)
    mkfs.vfat -F 32 /dev/sdX

    CD / DVD kopieren
    dd if=/dev/cdrom of=/home/$USER/ISO/Name.iso bs=2048 status=progress 

    defekte CD / DVD kopieren
    ddrescue /dev/cdrom /home/$USER/ISO/Name.iso -b2048

    Rettung USB Stick
    sudo dd_rescue /dev/sdb1 /home/$USER/ISO/sdb1.img

    Mounten von ISO
    sudo mount -o loop,ro image.iso /mnt/iso

    Mov zu Avi konvertieren
    mencoder SOURCE.MOV -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:vbitrate=1000:vhq:vqmin=2:autoaspect -ffourcc DX50 -oac mp3lame -lameopts vbr=0:br=128:vol=10 -srate 8000 -o TARGET.AVI

    Ogv zu Avi konvertieren
    mencoder video.ogv -ovc lavc -oac mp3lame -o video.avi

    Videos zusammen kopieren
    mencoder -forceidx -oac copy -ovc copy clip*.avi -o alle.avi

    Defekte Videos reparieren
    mencoder -idx input.avi -ovc copy -oac copy -o output.avi

    Video um 180 Grad drehen (Rotation)
    ffmpeg -i in.mp4 -c copy -metadata:s:v:0 rotate=180 out.mp4

    DVD zu MP3 (Audio Spur) konvertieren
    mplayer -dumpaudio dvd:// -dumpfile dvd-audio.mp3

    Netzwerk auf der Konsole durchscannen
    nmap -sP 192.168.0.0/24

    alle Unterordner finden und Inhalt in Datei speichern
    find /media/PHILIPS/Music/ -type d > Info_Philips.txt

    alle Dateien umbenennen
    Leerzeichen-Minus-Leerzeichen zu Unterstrich
    rename 's/ - /_/g' * oder rename -v 's/\ /_/' *

    Leerzeichen aus Dateiname entfernen
    for foo in *.jpg ;do mv "$foo" $(echo "$foo" | tr -d [:blank:]) ;done

    alle Dateien – auch in Unterordnern – nach dem Begriff „besser“ durchsuchen
    egrep -i "besser" `find . -type f -print` 2>/dev/null

    Größe aller Ordner anzeigen
    du -sh *

    User Terminal aufrufen
    gnome-terminal

    Admin Terminal aufrufen
    gksu /usr/bin/x-terminal-emulator

    Probleme beim starten der Virtuell – SUN Box
    sudo rmmod kvm-intel

    einen Starter (Link) auf einen Konsolen Befehl erstellen
    /bin/bash -c "cd /home/$USER/TeamSpeak3-Client-linux_x86 && ./ts3client.run"

    FileZilla 3 installieren
    sudo tar -xjf FileZilla_3.3.1_i586-linux-gnu.tar.bz2 -C /opt/ = entpacken nach..
    sudo ln -s /opt/FileZilla3/bin/filezilla /usr/local/bin = Links umbiegen
    sudo chown -R $USER:$USER /opt/FileZilla3 = User Rechte vergeben um später übers Programm updaten zu können

    Bilder mit jhead „bearbeiten“
    jhead -exonly Bild_001.jpg = zeige EXIF Informationen
    jhead -exonly * | more = zeige EXIF Informationen aller Bilder
    jhead -exonly *.jpg >> EXIF_Info = schreibe EXIF Informationen, aller Bilder in eine Datei
    jhead -autorot *.jpg = Bilder nach EXIF Information drehen (wenn Info vorhanden)
    jhead -n%d_%m_%Y-%H_%M_%S *.jpg = Bilder umbenennen (TT_MM_JJJJ-St._Mi._Se.)
    jhead -nf%03i *.jpg = fortlaufende Nummerierung (dreistellige Nummerierung)
    jhead -nf%03i_Bild *.jpg = fortlaufende Nummerierung (mit Text dahinter)
    jhead -nfBild_%03i *.jpg = fortlaufende Nummerierung (mit Text davor)
    jhead -nf *.jpg = schreibe Dateinamen nach EXIF Informationen (MMTT-St.Mi.Se.)
    jhead -ta+48 *.jpg = 48 Stunden (2 Tage) mehr, in den EXIF Informationen
    jhead -ta-0:30:00 *.jpg = 30 Minuten weniger, in den EXIF Informationen
    jhead -de *.jpg = von allen Bildern die EXIF Informationen entfernen
    jhead -purejpg *.jpg = von allen Bilder die Metadaten entfernen

    Display Helligkeit über die Konsole steuern (Samsung NP-N10)
    sudo setpci -s 00:02.1 f4.b=77 = max ist b=99 & bei b=0 wirds richtig dunkel

    Datei shreddern (f=Zugriffsrechte ändern, u= Datei löschen, v=Fortschritt anzeigen)
    shred -fuv Dateiname

    Textdateien zusammenfügen
    cat *.txt | sort -u -o ~/alle.txt

    WLAN Umgebung scannen
    sudo iwlist wlan0 scan

    Dateien und Ordner downloaden vom Server
    wget -r -l 0 -k -p -e robots=off http://example.com/dir/

    Dateien und Ordner vergleichen
    (r=rekursiv, q=Unterdrückung der Ausgabe von Dateien ohne Unterschiede)

    diff -rq /media/verzeichnis1/ /media/verzeichnis2/

    Änderungen am System live verfolgen, z.B. USB Stick einstecken
    tail -f -n 0 /var/log/syslog

  • Konsole – suchen, finden & zählen ?

    Geschrieben am 18. Februar 2009 - 10:31 Uhr falco2 Keine Kommentare

    um Dateien in der Konsole zu suchen ist der Befehl: find zuständig

    alle PNG Bilder in Unterordnern suchen

    find -iname '*.png'

    alle PNG Bilder in Unterordnern suchen & zählen

    find -iname '*.png' | wc -l